fbpx

Die Wechselatmung

Das Harmonisieren deiner Sonnen- und Mondenergie ☀️ 🌙

Auf körperlicher Ebene hilft dir die Wechselatmung deine Lungenkapazität zu erhöhen. Insbesondere in den Haltephasen ist dies auch für dein Herz und deinen Kreislauf ein gutes Training. Durch das Praktizieren von Anuloma Viloma (Sanskritname) öffnen sich die Nasendurchgänge, was dir bestens gegen Heuschnupfen hilft. Ebenso wirkt Nadi Sodhana (anderer Sanskritname) vorzüglich gegen Allergien und Asthma sowie vorbeugend gegen Erkältungen. Die Wechselatmung wirkt harmonisierend auf alle Körpersysteme und stärkt dein Immunsystem.

Auf energetischer Ebene werden alle Nadis (Energeikanäle) geöffnet, so dass deine Lebensenergie, in Sanskrit Prana genannt, besser fliessen kann. Hier sagt man häufig Nadi Sodhana, was mit Reinigung der Energiekanäle übersetzt wird. Besonders die drei wichtigsten Energiekanäle werden gereinigt und geöffnet: Die Sushumna, der Hauptenergiekanal im Rückenmarkskanal, Ida im linken Teil des Körpers und Pingala im rechten Teil des Körpers.

Ida ist Träger der Mondenergie, der gefühlsbetonten und nach innen gehenden Kraft.

Pingala ist Träger der Sonnenenergie, der analysierenden und nach aussen gehenden Kraft.

Durch die Wechselatmung werden die Sonnen- und die Mondenergie ausgeglichen. Das ermöglicht dir eine gute Balance zwischen deinen nach innen und nach aussen gehenden Aktivitäten zu finden. Das Prana fliesst durch die Öffnung der Sushmuna in höhere Chakren – Energiezentren – und verhilft dir dein Bewusstsein zu erweitern sowie dich den tiefen Weisheiten zu öffnen.

Auf geistiger Ebene schenkt dir die Wechselatmung Konzentrationsfähigkeit. Sie hilft dir innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Kraft zu finden. Emotionale Unausgeglichenheit wird in ein ruhiges, zufriedenes Gefühl von Stärke transformiert. Die Wechselatmung bereitet dich wunderbar auf die Meditation vor und gibt dir Fokus für den Alltag.

sunandmoon-sepia

▶️ So übst du:

Bringe deine rechte Hand ins Vishnu-Mudra, indem du den Zeige- und Mittelfinger in die Handinnenfläche klappst und Daumen, Ringfinger und den kleinen Finger gestreckt hältst.

  • Schliesse das rechte Nasenloch mit dem Daumen der rechten Hand. Atme durch das linke Nasenloch ein.
  • Schliesse das linke Nasenloch mit dem Ringfinger und halte den Atem an.
  • Löse den Daumen und atme durch das rechte Nasenloch aus.
  • Atme durch das rechte Nasenloch ein.
  • Schliesse das rechte Nasenloch mit dem Daumen und halte den Atem an.
  • Löse den Daumen und atme durch das linke Nasenloch aus.

Wiederhole mindestens 5x diesen Ablauf. Praktiziere täglich.

Magst du über deine Erfahrung mit der Wechselatmung berichten?

Möchtest du mehr über die Wechselatmung erfahren?

Hast du Fragen?

 

➡️Schreibe gerne in die Kommentare: https://www.facebook.com/tatjanameier.ch/photos/a.769870759813130/1978632795603581/?type=3&theater

 

Herzlich, Tatjana🌿🕉️💗